Weine aus dem Jahr 2019

Mittwoch, 05. Februar 2020

Weine aus dem Jahr 2019

Gute Qualität, vollreifer Weinjahrgang

Die Weine des vergangenen Jahres erwarten uns mit einer guten Balance aus Reife, vollem Körper und angenehmer Frische. Zu verdanken ist das dem normalen Austriebszeitpunkt und dem vollreifen und aromatischen Traubenmaterial in ganz Österreich.

Vegetationsverlauf

Laut Österreichs Weinbaupräsident Johannes Schmuckenschlager wird für das vergangene Jahr eine durchschnittliche Weinmenge von rund 2,4 Millionen Hektoliter erwartet. Trotz einiger kritischer Nächte konnten im Jahr 2019 (Spät-)Frostschäden an den Weinreben weitestgehend vermieden werden. Im Gegensatz zum Jahr 2018 fand die Blüte 2019 ca. zwei Wochen später statt, was aber einen normalen Austriebszeitpunkt bedeutet. Die hohen Temperaturen im Juni und Juli 2019 führten dazu, dass die Vegetation rasch voranschritt. Aufgrund des fast durchwegs trockenen und heißen Wetters blieben die Weinreben von Pilzbefall verschont, was zu einem sehr gesunden Traubenmaterial führte. In wenigen Gebieten hatten die hohen Temperaturen jedoch eine Verrieselung der Trauben und Trockenstress zur Folge. Ende Juni gab es dank Niederschläge aber Entwarnung.

Der Weinjahrgang 2019

Zu erwarten ist ein vollreifer Weinjahrgang. Grund dafür sind die etwas kleineren Beerendurchmesser, die auf die Trockenheit zurückzuführen sind. Die kleineren Beeren sorgen jedoch für aromatische Weine. Dadurch dass die Reife in einem normalen und bereits etwas kühleren Zeitraum stattgefunden hat, können wir uns auf Weine mit einem ausgewogenen Verhältnis aus Zuckerkonzentration und ausreichend Säure freuen.

Hier geht's zu den 2019er Weinen!

Fototcredits: NICO BHLR via Unsplash