Alles über amerikanische Weine

Donnerstag, 19. März 2020

Alles über amerikanische Weine

Weinbau in den USA

Viele von uns haben die USA vielleicht gar nicht so sehr als Weinland auf dem Radar, aber mit 430.000 Hektar Rebfläche belegen die Amerikaner aktuell den 6. Platz weltweit. Knapp 10x mehr Reben als in Österreich werden in den USA kultiviert, das ist schon eine Menge! Zum Vergleich: Deutschland nennt in etwa 100.000 Hektar sein Eigen.

Dass bei der Anzahl an Anbaufläche eine große Vielfalt an verschiedenen Weinen vorhanden ist, muss man wohl gar nicht mehr erwähnen, oder? ;-)

Die USA haben sich in recht kurzer Zeit auf eine der Spitzenpositionen des internationalen Weinmarktes katapultiert. Sie gehören neben Italien, Frankreich und Spanien zu den bedeutendsten Weinbauländern der Welt. Die Weinproduktion in den USA bringt es auf ungefähr 20-30 Millionen Hektoliter Wein im Jahr. Vor allem in Kalifornien findet Weinbau statt. Den Vergleich mit den besten Anbauregionen der Welt, brauchen kalifornische Weine nicht scheuen.

Kalifornien als Weinbaugebiet

Insbesondere das frische Klima, dass der Nähe zum Pazifik und der Lage in Flusstälern zu verdanken ist, sorgt für die nötige Frische und Feuchtigkeit, um qualitativ hochwertige Weine produzieren zu können, die sehr ausgewogen sind. Die Westküste der USA ist ein sehr komplexes Anbaugebiet, da die Böden sehr vielfältig sind. Weltweit gibt es rund 100 unterschiedliche Bodenformationen - mehr als 50 davon sind in Kalifornien zu finden! Daher wachsen hier in nur kleiner Entfernung teils sehr unterschiedliche Trauben. Der kalifornischen Weinbau ist bekannt für seine sortenreinen Weine. Am meisten angebaut werden die Rebsorten Chardonnay und Cabernet Sauvignon.

Berühmte kalifornische Weinbaugebiete sind Alexander Valley, Carneros, Dry Creek Valley, Howell Mountain, Mount Veeder, Napa Valley, Oakville, Russian River Valley, Rutherford, Santa Maria Valley, Santa Ynez Sonoma, Spring Mountain und Stags Leap.

Unauffällige Weine? Ganz und gar nicht!

Mittlerweile findet die Weinproduktion aber in allen Bundesstaaten statt. Kalifornien, Washington, New York, Pennsylvania und Oregon gehören zu den Staaten mit den größten erzeugten Mengen an Wein. Klar, es gibt sie auch, die kraftvollen Power-Weine aus Paso Robles, die wir lieben, aber filigrane Pinot Noir aus Oregon findest du ebenfalls unter unseren Ami Favoriten.

Und eines sind die Weine auf keinen Fall: unauffällig! Gerade Chronic Cellars beeindruckt allein schon wegen der Etiketten, das was dahinter steckt, ist aber echt nicht ohne. Jetzt entdecken!