Wein und Käse - Ein genussvolles Duett

Montag, 08. Juli 2019

Wein und Käse - Ein genussvolles Duett

Wein und Käse laden zum Festival auf der Zunge

Ein kraftvoller Veltliner zum Camembert, ein Gewürztraminer zum Munster und ein Champagner zum Chaource - Wein und Käse gehören zu den beliebtesten und abwechslungsreichsten Genuss-Kombinationen für Feinschmecker. Die Geschmacksnuancen der vielfältigen Käsesorten werden durch die feinen Fruchtnoten des Weins perfekt ergänzt. Welche Sorten optimal zueinander passen, liest Du in diesem Ratgeber.

Warum Wein und Käse gut zueinander passen

Die Kombination von Wein und Käse hat eine uralte Tradition. Nicht umsonst finden sich in fast allen Weinregionen auch exzellente Käsesorten. Daher stammt auch die Faustregel, dass Wein und Käse aus einer Region gut zueinander passen. Sowohl der Wein, wie auch der Käse besitzen eine weite Palette an Geschmacksnuancen, die sich bei richtiger Auswahl perfekt unterstützen.

Weine, die zum Käse passen

Rotwein und Käse galt lange als Traumpaar, doch Weißweine bieten oft eine weit interessantere Kombination. Hier erfährst Du, welche Rebsorten besonders gut zu bekannten Käsesorten passen.

Junge und frische Käse wie der Bresso oder Mozzarella passen gut zu fruchtigen Weißweinen oder säurearmen und fruchtbetonten Rotweinen. Zu Mozzarella und Co. passen folgende Weine ausgezeichnet:

Feste und halbfeste Schnittkäse wie Edamer, Tilsiter, Gouda oder Morbier sind die Klassiker auf der Käseplatte. Diese Weine harmonieren dazu gut:

Weich- und Weißschimmelkäse wie der Camembert federn die im Wein vorhandene Säure ab und heben die Fruchtnoten an. Daher passen kräftige Weißweine und fruchtige Rotweine mit milder Säure optimal. Kombinieren Sie Weichkäse daher bevorzugt mit diesen Weinen:

  • kräftiger Grüner und Roter Veltliner
  • körperreicher Rotgipfler
  • voluminöse Weißburgunder und Grauburgunder (oder auch Neuburger)
  • Riesling mit etwas Restsüße
  • Blauburgunder (Pinot Noir)

Blauschimmelkäse wie Roquefort oder Blue Stilton sind würzig und pikant. Die süßliche Note von Dessertweinen kontrastiert dazu besonders gut. Ergänzen Sie diese Käse mit:

  • Beerenauslesen und Trockenbeerenauslesen
  • Sauternes
  • Maury
  • Portwein

Käse, die zum Wein passen

Vielleicht hast Du für Dein nächstes Wein- und Käse-Erlebnis schon einen ganz bestimmten Wein vor Augen und suchst passende Käsesorten? Wir geben Dir nachfolgend ein paar köstliche Tipps, welche Käsesorten zu welchen Weinsorten passen.

Ein fruchtbetonter St. Laurent und Pinot Noir, aber auch ein kräftiger Grüner Veltliner oder Riesling passen wunderbar zu Weichkäse und halbfestem Schittkäse mit gewaschener Rinde. Probiere diese Weine zu folgende Käsesorten:

  • Emmentaler
  • Cheddar
  • Livarot
  • Munster
  • Epoisses de Bourgogne

Der würzig-feinfruchtige Blauburgunder (Pinot Noir) harmoniert hervorragend mit mildem Weich- oder Frischkäse. Wenn Du die charakteristischen Kräuternoten des Weins hervorheben möchtest, greifst Du am besten zu jungen, aromatisch-milden Hartkäsen. Kombiniere aus diesen Vorschlägen:

  • Brie de Meaux
  • Gruyère
  • Manchego
  • Faisselle de Chèvre

Zu einem fruchtbetonten und frischen Grünen Veltliner oder einem Wiener Gemischten Satz passen junge Frischkäsesorten. Ein harter Rohmilchkäse kann ebenfalls eine passende Ergänzung dazu sein. Probiere in Kombination diese Köstlichkeiten:

  • Mozzarella
  • Cottage Cheese
  • Bresso
  • Géramont
  • Appenzeller

Fruchtige Grüne Veltliner und Rieslinge mit etwas Schmelz harmonieren gut mit milden Käsesorten. Aber auch Käse aus Schafs- oder Ziegenmilch passen gut. Probiere diese Käsesorten:

  • Brie
  • Tilsiter
  • Manchego
  • Delice de Bourgogne
  • Allgäuer Wildblumenkäse

Wein und Käse gemeinsam genießen

Die Kombination aus Wein und Käse passt als eigenständiger Schmaus, wie auch als Abschluss eines ausgezeichneten Essens mit Freunden. Eine Käseplatte ist die klassische Art, Wein und Käse gemeinsam zu servieren.

Die Käseplatte darf sehr variabel gestaltet sein. Unter Freunden reicht es, die Weinflasche, ein Messer und zwei köstliche Käsesorten auf einem Holzbrett in die Mitte des Tisches zu stellen. Für einen feierlichen Anlass darf die Käseplatte fünf oder mehr Käsesorten enthalten, säuberlich in Häppchen geschnitten und mit Trauben und anderen Früchten dekoriert. Die Weine wählst Du anhand unserer Empfehlungen passend dazu.

Wein und Käse perfekt ergänzt

Schon wenige Extra-Zutaten genügen und aus der einfachen Kombination von Wein und Käse wird der geschmackliche Höhepunkt des Abends. Wähle farbige Akzente zu hellen Käsesorten, Früchte zu würzigen Weinen und Brot, um den Gaumen zu neutralisieren. Hier sind ein paar Vorschläge, die Wein und Käse perfekt ergänzen:

  • Frisches Obst: Weintrauben, Birnenspalten, halbierte Feigen, Physalis
  • Getrocknetes Obst: Pflaumen, Datteln, Aprikosen
  • Knackiges Gemüse: Radieschen, Kirschtomaten
  • Saucen: Balsamico-Creme, Feigensenf, Chutneys
  • Brot: französisches Baguette, Salzbrezel, Cracker

Lass Dich von unseren Vorschlägen inspirieren und probiere, wie vorzüglich Wein und Käse einander ergänzen. Koste Dich durch verschiedene Kombinationen und finde Dein persönliches Wein- und Käse-Traum-Duo. Guten Appetit und zum Wohl!

Diese Blogeinträge könnten dich auch interessieren:

  1. Welcher Wein zur Pasta?
  2. Wein dekantieren oder karaffieren? Wie wird's gemacht?
  3. Das richtige Weinglas - Welches Glas für welchen Wein?

Fotocredits: Camille/Kmile (Unsplash)