Weingut Paul Lehrner

Österreich

Mittelburgenland

Über das Weingut

In einer beschleunigten Welt ist der Faktor Zeit ein überaus kostbares Gut. Paul Lehrner aus Horitschon gibt dem Boden und Wein die Zeit die es braucht, um in Ruhe zu gedeihen. So entstehen Weine mit Profil und Herkunftscharakter, bodenständig im wahrsten Sinne des Wortes. Kommt man aus Wien und durchquert Horitschon, führt einem der Weg unweigerlich am Weingut Paul Lehrner vorbei. Großzügige Platzverhältnisse schaffen perfekten Raum für fantastische Weine die Paul Lehrner mit anhaltender Leidenschaft keltert. Seit Jahren zählt man zu den besten Weingütern des Landes, wiederkehrende Erfolge und Einträge in allen wichtigen Weinguides und bei Verkostungen, sowie eine große Fangemeinde verdeutlichen den Stellenwert des Winzers.

Jedoch wird Paul Lehrner nicht müde die Qualität seiner Weine ständig zu verbessern. Dabei zählt vor allem der naturnahe, schonende Umgang mit dem Material und möglichst zurückhaltendes Eingreifen im Keller. Paul Lehrner ist ein Winzer zum Angreifen und zählt zu den bemerkenswertesten Persönlichkeiten der Österreichischen Weinszene. Er ist ein Weinmacher mit eigener Anschauung und Meinung, die er auch lautstark vertritt, wenn es sein muss. Österreichs autochthonem Aushängeschild, dem Blaufränkisch, widmet Paul Lehrner seine besondere Aufmerksamkeit. Unbestrittenes Flaggschiff des Hauses stellt der Blaufränkisch Steineiche dar. Hier findet man sprichwörtlich alles was einen Blaufränker ausmacht: Die roten Früchte, die typische Blaufränkischwürze, gepaart mit dem Einfluss des lehmigen, schweren Bodens um Horitschon, dazu der gekonnte Holzeinsatz, lassen Steineiche zurecht zu einem Highlight aus dem Blaufränkischland werden. Bei einem Besuch im Mittelburgenland sollte man sich auf jeden Fall Zeit nehmen die Familie Lehrner und deren Weine näher kennen zu lernen.

Folgende Weine könnten Sie interessieren:

Mittelburgenland

Weingut Paul Lehrner

Blaufränkisch Dürrau 2009