Cascina Ca'Rossa

Cascina Ca'Rossa

Italien / Piemont / Canale

Es gibt Weingüter die entpuppen sich erst als Liebe auf den zweiten Schluck. Cascina Ca'Rossa gehört da auf jeden Fall dazu. Warum? Weil die Weine zweifellos fantastisch und von beeindruckender Qualität sind, aber das Weingut in Canale, dem Zentrum der Roero Anbauregion im Piemont und nicht zum Beispiel in Alba, liegt. Das bedeutet, dass die ca. 60.000 Flaschen, die aus rund 15 Hektar Rebfläche produziert werden, nicht die berühmten Namen Barolo oder Barbaresco tragen, sondern als Roero bezeichnet werden. Kenner und Liebhaber wissen wohl Bescheid, aber weniger erfahrene Weinfreunde, greifen dann doch eher zum bekannten Namen. Wir können aber sagen, dass das was hier von Cascina Ca'Rossa erzeugt wird, gehört zum Besten was wir in der Region, vor allem für den Preis je kosten durften. Gambero Rosso sieht das ähnlich und vergibt immer wieder die begehrten Tre Bicchieri, die höchste Auszeichnung für besondere Weine.

Die Cascina Ca'Rossa liegt in der Canale, knapp 15 Kilometer von Alba entfernt. Alfonso Ferrio kaufte 1967 dort einen kleinen Bauernhof der Cà Rusa genannt wurde, im Dialekt bedeutet das soviel wie "Rotes Haus", da es aus roten Ziegeln gebaut wurde.

Die Weingärten befinden sich auf teilweise sehr steilen Hanglagen mit sandigen Böden und können daher nur mit der Hand bearbeitet werden. Anfangs kultivierte die Familie nur wenig Wein, begann erst 1992 damit eine kleine Menge Arneis, Nebbiolo und Barbera in Flaschen zu füllen. Die herausragende Qualität der Weine wurde aber schon bald von den Kunden bemerkt und die Nachfrage nach den Weinen stieg kontinuierlich. Seit 2012 arbeitet die Familie rund um Ferrio's Sohn Angelo auch biologisch zertifiziert.

Ca'Rossa: 5 Produkte

Filter

Alle Preise inkl. MwSt.