Weingut Gerhard Markowitsch

Carnuntum / Göttlesbrunn

Über das Weingut

Leidenschaft bedeutet, die Dinge im Auge zu behalten...

Der Göttlesbrunner Gerhard Markowitsch zählt fraglos zu den besten Winzern Österreichs.

Überzeugende Argumente dafür erbringt er nicht nur in seiner Spezialdisziplin Rotwein, in der er zu jenem Typ Allrounder zählt, der auch in jeder Einzeldisziplin für Spitzenplätze gut ist, sondern auch im Weißweinbereich, wo er so verschiedenartige Sorten wie Chardonnay, Grüner Veltliner und Sauvignon Blanc von hoher Qualität keltert. Selbst die fallweise erzeugten Süßweine sind meist tadellos. Begann Gerhard Markowitsch in den Neunzigerjahren mit lediglich sieben Hektar, befinden sich mittlerweile 38 Hektar Rebfläche im Familienbesitz; dazu kommt Traubengut von Vertragswinzern im Umfang von 50 Hektar. Die Rebfläche teilt sich auf rund 70 verschiedene Weingärten auf, da man in der Gegend kaum größere, zusammenhängende Flächen bekommt. Doch, obwohl Markowitsch eine ansehnliche Menge verarbeitet, ist er in Sachen Ausbau klein geblieben. So werden alle Erntechargen separat ausgebaut. Die entstehenden Weine sind der beste Beweis, dass sich dieser Aufwand auszahlt. Zwecks Vermeidung von Sonnenbrand und Gerbstoffen bzw. Überreife und eingetrockneten Beeren lässt Markowitsch in heißen Jahren wie 2012 die Laubwand quasi als Sonnenschild stehen. Dementsprechend bestechen die Roten durch frische Fruchtaromen.

Folgende Weine könnten Sie interessieren: