9Weine
Wine image
EUR 
Wine Bottle
Leider ausgetrunken!
Wachau
Weingut Knoll

Riesling Loibenberg Smaragd 2014

Unsere Weinempfehlungen für Dich:

statt 32,90€
EUR 27,90
statt 29,90€
EUR 26,90
Preis wie ab Hof!
EUR 15,90

Weindaten

Produktgruppe Weisswein
Weingut Weingut Knoll
Region Österreich, Wachau, Unterloiben
Kategorie Weißwein
Rebsorte Riesling
Geschmack trocken
Ausbau im traditionellen Holzfass
Trinkempfehlung 10-12°C
Alkoholgehalt 12,5 Vol.%
Nettofüllmenge (in Liter) 0,75l
Lagerpotenzial bis 2026
Gesetzliche Angaben enthält Sulfite
Artikelnummer 10100042

Weinbeschreibung

Die Lage Loibenberg ist die größte zusammenhängende Einzellage der Wachau. Der nackte, blanke Urgestein bildet die Typizität für diesen unglaublichen, kultigen Riesling Smaragd.

In der Nase zeigt er Kräuterwürze und mit dunkler Mineralik unterlegte gelbe Tropenfruchtanklänge. Am Gaumen saftig, elegante Textur, feine Extraktsüße, weiße Frucht, frischer Säurebogen, lebendig strukturiert, feine zitronige Nuancen im Nachhall, eleganter, gefälliger Stil – so muss ein großartiger Riesling Smaragd aus der Wachau schmecken.

Smaragd ist die Bezeichnung für die besten und wertvollsten Weine der Wachau ab einem Alkoholgehalt von 12,5 Vol.%. Höchste Traubenreife und eine natürliche Konzentration ermöglichen Weine von Weltklasse-Format. Smaragd-Eidechsen fühlen sich in den Wachauer Weinbergterrassen besonders wohl. An schönen Tagen sonnen sie sich neben den Rebstöcken und wurden so zum Symbol für Wachauer Weine mit vollendeter physiologischer Reife.

Die Lage Loibenberg ist die größte zusammenhängende Einzellage der Wachau. Der nackte, blanke Urgestein bildet die Typizität für diesen unglaublichen, kultigen Riesling Smaragd.

In der Nase zeigt er [...] Mehr lesen

Über das Weingut

Wenn man über Pioniere und Leitbetriebe spricht, dann darf das Weingut Knoll aus österreichischer Sicht auf keinen Fall fehlen. Allein die Etiketten haben mittlerweile Kultstatus erreicht und mal ganz ehrlich: Man kann darüber sagen was man will, aber wer will sich vorstellen, dass das Weingut Knoll plötzlich mit modernen, reduzierten Etiketten daherkommt? Über die Qualität der Weine muss nicht mehr diskutiert werden, vor allem die Spitzenweine sind meist schneller verkauft als den meisten Kunden lieb ist. Die Geschichte des Weingutes reicht bis ins Jahr 1825 zurück und wird nach wie vor als Familienbetrieb geführt. Geführt wird der Betrieb mittlerweile von Emmerich Knoll Junior, der die Linie des Vaters mehr als erfolgreich weiterführt. Der Betrieb umfasst 15 Hektar Rebfläche wovon Grüner Veltliner und Riesling zu gleichen Teilen knapp 90% der Rebfläche ausmachen. Die restlichen 10% verteilen sich auf die Rebsorten Gelber Muskateller, Gelber Traminer, Chardonnay und Blauburgunder. Ein gutes Drittel der Fläche besteht aus den legendären Terrassenweingärten, in denen keine Traktorbewirtschaftung möglich ist, daher zu ausschließlich mit Kleingeräten in Handarbeit bewirtschaftet werden müssen.

Wenn man über Pioniere und Leitbetriebe spricht, dann darf das Weingut Knoll aus österreichischer Sicht auf keinen Fall fehlen. Allein die Etiketten haben mittlerweile Kultstatus erreicht und mal ganz ehrlich: Man kann darüber sagen [...] Mehr lesen