Weingut J. Heinrich

Mittelburgenland

Über das Weingut

Die sympathische Deutschkreutzer Weinmacherin Silvia Heinrich ist mit Sicherheit eine der herausragenden Winzerpersönlichkeiten des Landes. Das vom Vater Johann Heinrich bereits erfolgreich aufgebaute Weingut kann heute mit Recht als einer der besten Betriebe des Landes bezeichnet werden. Dabei hätte es, ginge es nach den Eltern Silvias, ganz anders laufen sollen. Als Krankenschwester oder Lehrerin sollte hätte Ihre Mutter sie gerne gesehen, aber glücklicherweise für alle Weinfreunde, setzte sich Silvias Interesse im Endeffekt durch. Anfänglich jedoch abseits der Weinwelt, arbeitete Silvia einige Jahre bei der Nachrichtenagentur Reuters und konnte dort wertvolle Kontakte knüpfen und sich die nötige Weltoffenheit aneignen, die sich für das Unternehmen heute als goldrichtig erweist. Silvia bezeichnet Ihre Weingärten gerne als Kinder, sie möchte sie begleiten und das Bestmögliche für sie tun. Seit dem Jahrgang 2009 setzt das Weingut Heinrich ausschließlich auf Rotwein mit dem Schwerpunkt Blaufränkisch, der fast 80 Prozent der Rebfläche ausmacht. Silvia sieht den Pinot Noir als ihr persönliches Steckenpferd und steckt viel Leidenschaft in die Rebsorte. Beim Blaufränkisch ist vor allem der „Alte Reben“ das was für sie einen idealtypischen Blaufränkisch ohne dominanten Holzeinsatz ausmacht. Das Weingut umfasst heute über 38 Hektar Weingärten, in der Lage Goldberg stehen knapp 3 Hektar aus dem Jahr 1947, dem Hochzeitsjahr ihrer Großeltern, im Ertrag. Der Name „Goldberg“ hat seinen Namen auch zurecht verdient - stammen aus dieser Lage regelmässig mit die besten Blaufränkisch des Landes.

Folgende Weine könnten Sie interessieren: