Wine image
EUR 
Wine Bottle

Weingut Quinta da Romaneira

Douro, Portugal

Über das Weingut

Zu den größten historischen Quintas in Portugal zählt das Weingut Quinta da Romaneira im Dourotal. Auf der Quinta da Romaneira überwiegt der Anteil der "portugiesische Landestraube" Touriga Nacional mit über 40 %. Auf einigen der 85 Hektar großen Weinbaufläche befinden sich aber auch weiße Trauben und sogar erste recht vielversprechende Versuche mit "exotischen" Rebsorten wie Syrah und Petit Verdot. Die Geschichte des Weinguts ist sehr lange, denn die ersten Aufzeichnungen stammen aus dem 17. und 18. Jahrhundert. Immer wieder wechselnde Besitzer erhielten, förderten, vergrößerten den Besitz, darunter die Familie Sousa Guimaraes. Ihre Initialen sind heute noch am Eingangstor der Quinta neben der Jahreszahl 1854 zu erkennen sind. Die Produktion wird seit 2004 von Christian Seely und Winemaker Antonio Agrellos geführt. Nur 1 Jahr später wurde der größte Traum der beiden erfüllt: Eine brandneue Kellerei wurde erbaut, bei der die vorherrschenden Bedingungen optimal an die Arbeitsstätte angepasst wurde. Da über 2/3 der Kellerei sich unterirdisch befinden, bietet das den praktischen Vorzug, dass die Weine ständig kühl gelagert werden können.

Ach ja: In diesem besonderen Weingut werden die Trauben weiterhin traditionell mit den Füßen gestampft! (das bis heute anerkannt beste und schonendste Verfahren)